Skip to content
 
1. April 2011 / Mama Miez

9 Monate Löwenmäulchen

Mein geliebter kleiner großer Sohn!

Nun bist Du schon 9 Monate alt. 39 Wochen und einen Tag, um genau zu sein!

Du bist ein kleiner Weltentdecker. Neugierig ziehst Du Dich an jedem Gegenstand, der es Dir irgendwie ermöglicht, in den Stand. Dabei hast Du schon mehrere dramatisch anmutende Stürze hinter Dich gebracht. Allerdings hast Du auch einen Hang zur Theatralik, ganz im Gegensatz zu Deinem Bruder, der so gut wie nie weinte oder jammerte, wenn er sich wehtat. Bei Dir geht dann immer direkt die Welt unter. Manchmal reicht es auch nur, dass etwas nicht nach Deiner Nase läuft. Wenn Du etwas Essbares zum Beispiel nicht selber festhalten darfst/kannst. Dann wirst Du fuchsteufelswild und beginnst ganz fürchterlich aufgebracht zu weinen.

Der größte Unfall bisher war der Sturz von der zweiten Treppenstufe. Ich war so naiv zu glauben, dass Du es noch gar nicht bis dahin schaffen würdest und da Dein Bruder die Treppen inzwischen sicher gehen kann, habe ich das Treppenschutzgitter nicht verriegelt. Alles fing damit an, dass Du eines Morgens, als Du im Bett über uns drüber geturnt bist, abgerutscht bist und Dir die Wange am Nachttisch angeschlagen hast, was Dir Deinen ersten Bluterguss im Gesicht beschert hat. Seither kommen täglich drei neue dazu.

Du bist unheimlich verbissen und ehrgeizig, wenn es um das Erreichen Deiner Ziele geht. Wedelt man mit einer Banane walzt Du zuverlässig alles nieder, was sich Dir in den Weg stellt. Selbst den großen Bruder hast Du dabei schon umgeschubst. Überhaupt hat er gerade stark unter Dir zu leiden. Am liebsten bohrst Du ihm in den Ohren, ziehst an seiner Nase und versuchst über ihn drüber zu klettern. Auch habt ihr beide schon auf dem Teppich im Wohnzimmer laut gackernd und lachend miteinander gerungen. Dann bist Du plötzlich ganz hart im Nehmen und kannst Einstecken und Austeilen wie ein Großer.

Du bist eine Bananenvernichtungsmaschine. Wenn ich Dich ließe, würdest Du 2 Bananen auf einmal verspeisen. Es ist auch sehr erstaunlich mit welcher Geschwindigkeit Du so eine Banane komplett in Deinem Mund verschwinden lassen kannst. Deine neuste Liebe gehört gegrillte Zucchini. Beim letzten Grillen hast Du ganz alleine eine ganze Zucchini verdrückt.

Aktuell hast Du leider wieder eine nächtliche Wachphase. Zwischen 2 und 3 Uhr erzählst Du Dir neben mir liegend Geschichten, fummelst an mir herum, lutscht an meinen Armen und ziehst mir an den Haaren. Sehr unentspannend. Aber ich weiß ja, dass das nur eine Phase ist. Schlimmer wäre, Du würdest weinen. Aber nach dieser Stunde stillst Du kurz, drehst Dich auf die Seite und schläfst dann weiter. Ich muss nur darauf achten, dass Du in dieser Zeit nicht versuchst aus dem Bett zu krabbeln. Das wäre ein fieser Sturz! Darum haben wir uns jetzt auch dazu entschlossen unser Bettgestell vorübergehend abzubauen und stattdessen eine weitere Matratze anzubauen, damit wir alle wieder mehr Platz haben.

Inzwischen läufst Du die ersten Schritte an den Möbeln entlang und auch an unseren Händen. Ich denke, Du wirst auch in Sachen freies Laufen ein bisschen früher dran sein, als der große Bruder.

Im letzten Monat hast Du keine weiteren Zähne bekommen, so dass wir weiterhin bei vier Schneidezähnen sind.

Du hast in den letzten Wochen so sehr an Ausdruck, Charakter und Charisma gewonnen, dass es mich umhaut. Deine Blicke sprechen Bände und ich sehe Dir sofort an, ob Du ernsthaft jammerst, oder nur ein bisschen meckern willst. Fremde gucken dann immer ganz pikiert, aber es gibt es wirklich, das Schmollmeckern, wenn Du etwas nicht sofort bekommst oder es nicht nach Deinem Willen geht.

Du bist so wunderbar, so Herzerfrischend, so berührend. Ich liebe Dich so so sehr, kleiner Mensch, kleines Herz. Ich danke Dir für jedes Lachen und dafür, dass Du bei uns bist.

Mama

1 Monat 2 Monate 3 Monate4 Monate5 Monate6 Monate7 Monate | 8 Monate

Print Friendly
Über den Autor:
"Mama Miez" heißt eigentlich Pia, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Marketing- und Medienberaterin mit Schwerpunkt Social Media, arbeitet Nebenberuflich als Beraterin/Referentin zum Thema "Vernetzte Mütter" und bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
  1. bullion / Apr 2 2011

    Hachja, mal wieder sehr schön geschrieben! Unser Zappelinchen erreicht kommende Woche auch die 9 Monate. Allerdings ist sie grobmotorisch noch nicht soweit. Selbst Krabbeln ist noch nicht drin. Ein echter Charakter wird sie allerdings auch jeden Tag mehr. Es ist eine wahre Freude!

    • Mama Miez / Apr 2 2011

      Der Quietschbeu konnte auch erst mit 10 Monaten krabbeln. Da habe ich schon immer gedacht, der lässt das ganz aus und läuft sofort … wir sind also auch nicht verwöhnt und bestaunen daher die Fortschritte des kleinen Bruders ganz besonders!

  2. kristl / Apr 2 2011

    so schön geschreben. danke fürs teilen…

  3. Tina Pappnase / Apr 2 2011

    Oh das kommt mir so bekannt vor, das mit den Stürzen.
    Die Apfelina ist auch so en Rabauke und diese Woche sah sie immer aus wie nach einer Prügelei, ständig neue Blutergüsse im Gesicht *seufz*

    Wahnsinn dass das Löwenmäulchen schon soviel futtert. Hier wird noch immer mehr mit dem Essen gespielt und Banane geht aufgrund der Konsistenz irgendwie eh gar nicht zu essen, weil sie sofort mit Püppi-Power zermatscht wird bevor davon was im Mund landet.

    Ab und an macht sie nur mal 1-2 Schrittchen an der Hand, ansonsten gibts nur Boogie-Woogie *hihi* (durchbiegen, hin und her)

    Es ist gerade ein grandioses Alter, finde ich.

    LG

  4. S.b.k.v.S. / Apr 3 2011

    Oh, wie schnell die Zeit vergeht!! Und er scheint ja so ein toller, charismatischer kleiner Junge zu sein!!

Boden Mode für Babys
Leave a Comment


Vertbaudet.de - Kinder-, Baby- und Umstandsmode